2.1 Umzugsadressen

Pro Jahr ziehen in Deutschland zirka 4 Mio Haushalte (10 %) um und haben dafür ein Bugdet von rund 38 000 000 000 (Mrd) € zur Verfügung. Informationen über Umzugsadressen sind deshalb sehr wertvoll und im Adress- und Datenhandel vielfältig verwendbar:

  • Im einfachsten Fall helfen sie Unternehmen und Behörden dabei, die korrekte Adresse auf Postsendungen aufzubringen. Dadurch werden lange Laufzeiten für Postsendungen und unzustellbare Briefe vermieden.
  • Bei Durchführung einer Personenermittlung durch Unternehmen oder Behörden sind aktuelle Umzugsadressen bzw. Umzugsadressen aus der Vergangenheit Ansatzpunkte dafür, die Person zu finden.
  • In Scoring-Verfahren können Umzugsadressen als Bewertungskriterium einfließen. Je nach Fragestellung wird die Bewertung der Person positiv oder negativ beeinflusst. Unternehmen, die Dienstleistungen oder Waren im Zusammenhang mit einem Umzug anbieten, wie Einrichtungshäuser, Transportunternehmen, lokale Zeitungsverlage oder Energieversorger, greifen gern auf die Daten zurück, um entsprechende Angebote zu unterbreiten. Bei Vermietern z. B. können sich häufige Umzüge negativ auf die Mieterbewertung auswirken. Die Person wird als unstetig angesehen, es könnte sein, dass sie wegen finanzieller Engpässe häufig umzieht, mag mancher Vermieter spekuliere und befürchten.
  • Die Unternehmen im Adress- und Datenhandel, die die Umzugsdatenbanken betreiben, haben inzwischen auch sogenannte Gebäudedatenbanken aufgebaut. In diesen Datenbanken sind nahezu alle Gebäude mit den darin wohnenden Personen verzeichnet. Sofern eine Umzugsmeldung bekannt wird, zieht die betreffende Personen auch virtuell von einem Gebäude ins nächste. Es baut sich eine bundesweite Umzugshistorie auf, die wiederum verkauft wird. Parallel dazu kann festgestellt werden, ob sich die Person vom sozialen Umfeld verbessert oder verschlechtert hat. Für jedes Gebäude liegen Einstufungen zum sozialen Umfeld vor. In Verbindung mit Informationen aus Inkassofällen oder Zahlungsverhalten bei der Begleichung von Rechnungen sind Rückschlüsse und Prognosen für die finanzielle Situation der Person möglich.

Der Markt für Umzugsadressen unterscheidet zwischen harten und weichen Umzugsmeldungen. Über die besten (härtesten) Umzugsmeldungen verfügt die Deutsche Post Adress aus den Nachsendeanträgen. Seit der Erhebung von Gebühren für den Nachsendeantrag geht die Zahl der Umzugsmeldungen zurück. Inzwischen melden sich noch 40 bis 50 Prozent der Umgezogenen über den Nachsendeantrag. Die Anbieter von Umzugsadressen setzen deshalb zusätzlich auf weiche Umzugsmeldungen. Diese resultieren z.B. aus Meldungen über Adressänderungen bei Versandhäusern, Energie- oder Versorgungsunternehmen. Sobald eine derartige Umzugsmeldung vorliegt, wird aktiv in anderen Datenbanken nach dem gleichen Umzugsdatensatz gesucht. Sofern sich die Umzugsmeldung mehrfach bestätigt, gilt sie als valide und wird in den Kreislauf der Adressen in verschiedene Datenbanken eingespeist und verkauft. Die Firma AZ Direkt z.B. greift neben der Umzugsdatenbank der Deutsche Post AG auf 25 weitere Quellen für Umzugsdaten zurück: (Quelle: AZ Direkt)

Große Anbieter von Umzugsadressen sind:

SAFE-ADDRESS empfiehlt, Umzugsadressen beim Nachsendauftrag oder Adressänderungen bei Unternehmen nicht zur Weitergabe an Dritte freizugeben. So kann der Profilbildung durch Adressdatensammler vorgebeugt werden. Ihre bisher gemeldeten Umzugsadressen können Sie über SAFE-ADDRESS löschen lassen oder der Weitergabe an Dritte widersprechen.

PS: SAFE-ADDRESS arbeitet daran, die Funktion Umzug melden selbst anzubieten. Dann können Nutzer selbst auswählen, welches Unternehmen die Umzugsadresse bekommen soll.

6 Gedanken zu „2.1 Umzugsadressen

  1. Pingback: Was ist Adress- bzw. Datenhandel? | SAFE-ADDRESS

  2. Pingback: GFK, Telefonica (O2) und die Schnittstellen zum Datenhandel | SAFE-ADDRESS

  3. Pingback: Neckermann – Kundendaten auf dem Grabbeltisch | SAFE-ADDRESS

  4. Pingback: Datenhandel durch Kirchenunternehmen – regionale Kirchenzeitungen (II) | SAFE-ADDRESS

  5. Pingback: Armut als Geschäftsmodell: Datenhandel mit den Adresslisten der Armen | SAFE-ADDRESS

  6. Pingback: ++++ Eilmeldung++++Deutsche Post Adress bekommt Big Brother Award | SAFE-ADDRESS

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s